Extra Games

Extra Games Neue Features!

Bisher firmierte diese unter EXTRA Games Entertainment GmbH. „Dadurch schärfen wir weiter das Profil unserer Dachmarke ADMIRAL im. Neuer Name. Extra Games wird Admiral Entertainment. Unter dem neuen Namen Admiral Entertainment fasst die Löwen-Gruppe ihre. Extra Games betreibt Spielhallen und baut Spielautomaten in Gastronomiebetrieben in ganz Deutschland auf. Der regionale Schwerpunkt der 80 Spielhallen. EXTRA Games Entertainment GmbH. Praktikum möglich: Ja, Nein. Ja. Ansprechpartner. Herr Bauer [email protected] Theuerbach. Bewertungen für Extra Games Entertainment GmbH. Jobtitel. Alle. Standort. Deutschland18 Bewertungen. Sprache. Deutsch, beliebig. Bewertungsübersicht. 5.

Extra Games

Bewertungen für Extra Games Entertainment GmbH. Jobtitel. Alle. Standort. Deutschland18 Bewertungen. Sprache. Deutsch, beliebig. Bewertungsübersicht. 5. Spielhalle: EXTRA GAMES Entertainment GmbH, Karl-Liebknecht-Str., Berlin–​Mitte – Information zu Kontakt, Öffnungszeiten, Anfahrt und mehr. EXTRA Games Entertainment GmbH. Praktikum möglich: Ja, Nein. Ja. Ansprechpartner. Herr Bauer [email protected] Theuerbach. Benefits laut Bewertungen. Alles in allem jedoch eine tolle Firma. Wie Unternehmenskultur gelebt wird? Mindestlohn in der heutigen Zeit ist bei der Arbeit ein Schlag ins Gesicht. Mitarbeiter mit eigener Meinung und eventuell auch Kritik übend werden oft aus einer Filiale gemobbt, meist durch Vorgesetzte https://ppssppgold.co/free-online-casino-games/ouanda.php BV und Gebietsleitung. Gibt ja auch Spätschicht und Sonntag Zulagen, aber da man ja sparen muss wurden die Schichten so umgestellt das eben nur noch einer pro Spätschicht Zulagen erhält. Interessante Aufgaben Ich habe hier Handyspiele aller Art ausprobiert. Absoluter Tiefpunkt der Menschlichkeit. Gleichberechtigung So weit in Ordnung, obwohl man manchmal schon Extra Games ob jemand besonders gemocht wird oder auch https://ppssppgold.co/casino-war-online/beste-spielothek-in-oberselbach-finden.php. Umgang mit älteren Kollegen Nicht mehr, als andere Firmen auch. Tätigkeit Betrieb link Spielstätten SpielothekenGeldspielautomaten, sonstigen Spielgeräten sowie Aufstellung, Vermietung von Geldspielautomaten und sonstigen Spielgeräten; Entwicklung just click for source Herstellung von elektronischen Geräten.

Extra Games Video

♫ Dividing the Middle East - "Thread of War" - Extra History Music

Extra Games - Mehr zu ADMIRAL ENTERTAINMENT GmbH

Sonntage, Feiertage, bis in die Nacht. Durch die unterschiedlichen Gebietsleiter ist es überall anders. Pfullendorf 3. Ja 1 Nein 1. Im ganzen eine gute Firma. Kollegenzusammenhalt 1, Vorgesetztenverhalten Nun sagen wir mal so Das macht nicht jeder AG. Zusagen werden nicht eingehalten. Ihren Vorschlag der anonymen Mitarbeiterbefragungen setzen wir bereits seit https://ppssppgold.co/casino-war-online/beste-spielothek-in-bretzen-finden.php Jahren um. Schicht Bereitschaft gefordert, Flexibilität und einfach sein Job machen aber nette Kollegen. Eigentlich hat man das Gefühl, dass die Firma wert auf ein gutes Image legt. Die Firma versucht die Mitarbeiter Führung wirklich immer besser und innovativer zu gestalten, aber unten kommt sehr wenig davon an. Gehalt Neu. Interessante Aufgaben 1, Es ist unser Anspruch, jeden Mitarbeiter fair zu behandeln und dass sich jeder Mitarbeiter wohl fühlt. Extrem hoher Mitarbeiterwechsel. Würden Sie bitte mit uns unter personal admiral-spielhalle. Sonntage, Feiertage, bis in die Nacht. Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse. Deren Mitarbeiter in anderen Hallen reden! Im Rahmen des Möglichen wird aber alles gemacht um read more, dass wir alle fit bleiben. Contra Das alles aufzulisten, würde den Rahmen sprengen. Dementsprechend gibt es auch viele ältere Kolleginnen. Kollegenzusammenhalt 5, Darauf waren auch alle Managemententscheidungen getrimmt. Der eine so, der Euro Psc 15 so. Arbeitsatmosphäre Die Arbeitsatmosphäre war bisher immer gut, zumindest unter den Kollegen. Verbesserungsvorschläge Vielleicht mal anonyme Mitarbeiter Befragungen. Wie bereits erwähnt pochen die Führungskräfte auf ihre hierarchische Höherstellung. Vorgesetztenverhalten Unprofessionell, arrogant und absolut unbelesen im Arbeitgeber-Gesetz.

Wir sind auf einem guten Weg. Unter den Kollegen versteht man sich gut. Vorgesetzte verhalten sich meist sehr link und haben ihre Lieblinge.

Teilweise Vorgesetztenverhalten absolut Kindergarten. Leider meist wenig Freizeit. Lange schichten und wenig freie Tage.

Höchstens die 15 vorgeschriebenen Wochenenden im Jahr frei. Kollegenzusammenhalt ist soweit okay.

Bis auf die Lieblinge der Führungskräfte. Diese werden meist als Spitzel benutz um die Kollegen auszuspionieren.

Hier gibt es keine Probleme. Eine 70 Jährige Kollegin ist voll ins Team integriert. Reinste Katastrophe. Überwiegend sehr wenig Wertschätzung.

Kommunikation ist ein Fremdwort bei Admiral. Wenn es Neuerungen gibt bekommt man selten bescheid. Infos muss man den Vorgesetzten aus der Nase ziehen.

Gehalt ist angemessen für die Arbeit. Die Arbeit is recht Monoton. Das mal wieder vieles unter dem Teppich gekehrt wird und leider nicht an der richtigen Stelle landet..

Es ist nur eine Selbstdarstellung "das Selbstbild wird unter diesen Bedingungen nie zum Fremdbild". Steht nur auf Papier und wird "angeblich geprädigt" es ist unter diesen Bedingungen und Abläufen ist nicht umsetzbar.

Was kann man an einem Tag erlernen? Beantworten Sie sich selbst die Frage. Kommt drauf an, welche Ebenen sich treffen - gleiche geht.

Aber eine niedrige hat leider keine Chance gesehen zu werden oder gleichbehandelt zu werden. Zuviele die befördert wurden und null Ahnung davon haben was Sie tun.

Das Fatale daran ist, wenn keine Soziale Kompetenz vorhanden ist, sondern nur der oberflächliche Titel ausgelebt wird.

Null Ahnung hat von Menschenführung hat. Image von Spielhallen immer noch sehr schlecht. Ab und zu werden wir von Gästen respektlos behandelt.

Wenig Tageslicht. Teilweise haben Spielhallen immer noch keine Klimaanlage. Im Sommer manchmal unerträglich. Spielhalle eben. Aber auch die höheren Vorgesetze hat man oft das Gefühl man ist nur eine dumme Servicekraft.

Viele beschweren sich darüber, das man ständig einspringen muss wenn andere krank sind usw. Muss dazu sagen das unsere BV das tatsächlich sehr gut im Griff hat und auch oft selbst einspringt bzw alles gerecht verteilt.

Habe im Schnitt Tage frei im Monat. Was will man mehr? Habe mich nie dafür interessiert deswegen kann ich persönlich nichts dazu sagen.

Aber unsere BV sollte schon längst mindestens GL sein aber die Leistung der "kleinen" wird wohl nicht gewürdigt. Lob streicht nur der GL ein.

Die Benefits finde ich sehr gut. Bei Urlaubstagen würde ich noch eine kleine Steigerung bei längerer Betriebszugehörigkeit empfehlen.

Gehalt an sich ok aber auch da zu wenig Steigerung bei langer Betriebszugehörigkeit. Gehöre auch schon eher zum alten Eisen und fühle mich gut behandelt.

Also unsere BV top kann man nichts sagen. Hat immer ein offenes Ohr für jeden und gibt immer ihr bestes. Unser GL nun ja. Wir haben das Gefühl das der sich auf der BV ausruht.

Für was haben wir eigentlich einen GL? Der kommt kurz in die Halle, motzt irgendwas rum. Bv springt und tut und der ist dann schon längst wieder über alle Berge weils ihm im Endeffekt doch gar nicht interessiert.

Finde unsere Arbeitsbedingungen ganz gut. Alles was wir für die Arbeit brauchen wird uns zur Verfügung gestellt.

Arbeitskleidung sollte man vielleicht nochmal überdenken gerade für Mitarbeiter die etwas mehr drauf haben.

Ich persönlich fühle mich immer ausreichend von meiner direkten Vorgesetzen BV informiert. Und auch die Weitergabe von Informationen innerhalb der Teams ist gut.

Definitiv als Servicekraft ist man von Putzfrau bis Psychologe so ziemlich alles in einer Spielhalle. Schade das man das am Gehalt knapp über Mindestlohn nicht so sieht.

Putzfrauen bekommen sicherlich mehr. Wir wurden von Anfang an über weitere Massnahnen informiert.. Beruhigend gleich am Anfang zu wissen man wird nicht gekündigt.

Admiral lässt seine Mitarbeiter nicht in Stich dafür bin ich sehr dankbar. Ich denke da sollte jeder eigenverantwortlich für eine gute Arbeitsatmosphäre sorgen Unternehmeswerte ernst nehmen und umsetzen dann klappt das auch.

Leider leider sehr schlecht weil es immer noch viele Menschen gibt die schlecht über Spielhallen denken Da aber mein Arbeitgeber immer mit Hochdruck an Verbesserungen arbeitet bin ich sicher das hat bald ein Ende.

Top, immer Schulungen und Möglichkeiten weiter zu kommen Immer pünktlich Benifitcard nach 3 Jahren Prämienzahlungen usw. Ein Punkt der mir sehr wichtig ist.

Da achtet mein Unternehmen sehr drauf das wir auf die natürlichen Ressourcen achten und diese nicht verschwenden. Viele Dinge tut mein Unternehmen durch Aktionen wie Kinder werden wünsche erfüllt oder spenden an soziale Vereine.

Jeder redet da über jeden und vorn herum wollen alle wie beste Freunde wirken. Absoluter Tiefpunkt der Menschlichkeit.

Ich habe hier Handyspiele aller Art ausprobiert. Da man, wenn man gute Arbeit leistet und sich mal ein Fehltritt erlaubt, genauso schnell weg vom Fenster ist, macht es wenig Sinn hier Energie reinzustecken.

Kann jedem nur empfehlen genug Serien, Filme und Spiele auf dem Handy zu haben. Einmal im Monat sind Teamgespräche. Inhaltlich zwar absolut belanglos, zum Ende hin ein paar Tests, ob man die Gesetze bzgl.

Spieler- und Jugendschutz noch im Kopf hat. Ich würde hier gerne gar kein Stern geben. Diese Firmenhierarchie ist spitzer, als eine Pyramide.

Die wichtigsten Mitarbeiter, die Servicekräfte, werden hier niedergemacht, wo es nur geht. Jeder, der eine Stufe über denen ist, zeigt mit voller Kraft, welche neuen "Mächte" derjenige nun hat.

Insbesondere ein Herr, von dem ich gehört habe, dass er nun gefeuert wurde. Nicht mehr, als andere Firmen auch.

Geben auf Menschen mit Familie genauso wenig Rücksicht, wie auf ältere, die nicht mehr alles machen können. Aber dafür gibt es ja Abmahnungen.

Gibt Möglichkeiten, wenn du eine gute Marionette bist. Wer das nicht ist, mit eigenem Kopf denkt und Dinge hinterfragt, darf weiter Toiletten putzen.

Mindestlohn, hurra. Ist 1. Wenn man Frei, oder Mittelschicht hat Hamburg dann kann man beinahe garantiert sagen, dass man einen Anruf bezüglich der Planänderung bekommt.

Auf Termine oder Freizeit wird hier keine Rücksicht genommen. Typisches Spielhallenimage. Das alles aufzulisten, würde den Rahmen sprengen.

Liebe ehemalige Kollegin, lieber ehemaliger Kollege, vielen Dank, dass Sie so viel Zeit in die Bewertung investiert haben.

Ihre geschilderten Erfahrungen interessieren mich und ich nehme Ihr Feedback sehr ernst. Es ist richtig, dass unsere Filialen mit Videokameras ausgestattet sind.

Damit erfolgt jedoch keine Leistungsüberwachung der Mitarbeiter. Die Videoüberwachung in unseren Filialen ist zum einen datenschutzrechtlich mit unserem Datenschutzbeauftragten abgestimmt und zum anderen von der Berufsgenossenschaft gefordert.

Würden Sie bitte mit uns unter personal admiral-spielhalle. Sie helfen mir und meinem Team sehr, wenn wir die Chance bekommen würden, mit Ihnen direkt in Kontakt treten zu können.

Natürlich bleibt jede Kontaktaufnahme vertraulich. Die Arbeitsatmosphäre war bisher immer gut, zumindest unter den Kollegen.

Klar hat man auch mal Konflikte, aber nichts unlösbares! Dennoch kann ich nicht mehr als 2 Sterne geben, da der Druck von oben sich auf die ganze Arbeitsatmosphäre auswirkt!

Nun sagen wir mal so BV's sollten definitiv neutral sein und nicht über Hallen bzw. Deren Mitarbeiter in anderen Hallen reden!

Kommt eben raus ; Die GL's sieht man nicht so oft Als Servicekraft bekommt man öfter zu spüren, dass wir das letzte Glied in der Kette sind und man auf unsere Meinung eh keinen Wert legt.

Es ist eben eine Spielhalle, das interessante sind eben die unterschiedlichen Menschen die man kennen lernt.

Kommunikation gibt es nicht! Hat man Fragen oder Kritik wird das mit Schulterzucken "beantwortet" oder man bekommt den Tipp sich einen anderen Arbeitgeber zu suchen.

Ernsthafte Gespräche , wo man mal seine Sorgen oder Ängste ansprechen könnte finden garnicht statt. So weit in Ordnung, obwohl man manchmal schon merkt ob jemand besonders gemocht wird oder auch nicht.

Eine würde vollkommem ausreichen um den Standard zu vermitteln, der aber ehrlich gesagt auch immer GL abhängig ist. Der eine so, der andere so.

Etwas mehr über den Mindestlohn. Dafür steht man aber an den Tagen da wo die Mehrheit frei hat Sonntage, Feiertage, bis in die Nacht. Gibt ja auch Spätschicht und Sonntag Zulagen, aber da man ja sparen muss wurden die Schichten so umgestellt das eben nur noch einer pro Spätschicht Zulagen erhält.

Quasi eine Gehaltskürzung über Umwege! Kein Tageslicht, keine frische Luft,öfter keine Pausen, da eben woanders ausgeholfen werden muss, Schichten vorallem aber Spätschichten müssen mittlerweile alleine gearbeitet werden, da man ja sparen muss.

Nix da mit Work Life Balance Pläne bekommt man total spät Die Privaten Termine soll man am besten schon weit im voraus planen und rechtzeitig Bescheid zu geben.

Weihnachten oder auch an nicht Feiertagen wie Silvester. Auch Servicekräfte haben Familie! Eigentlich hat man das Gefühl, dass die Firma wert auf ein gutes Image legt.

Aber auch hier wieder Und vorallem die Mitarbeiter die in den Hallen stehen! Diese sind nämlich das Aushängeschild der Firma. Was ich gut finde, sind die Benefits drum herum.

Ob Beratungsservice, Benefitcard, Unfallversicherung usw Das macht nicht jeder AG. Die Einsparungen die man mittlerweile am Servicepersonal ausübt, der Stundenlohn und die vielen Zwischenstellen zwischen Servicekraft und den eigentlichen Chefs.

Niemand fühlt sich verantwortlich. Vorweg: Wir fühlen uns verantwortlich. Wir nehmen Ihr Feedback sehr ernst und würden gerne mehr zu der von Ihnen erwähnten Diskrepanz von externem und internem Image wissen.

Da sich kununu nicht für einen weiterführenden Dialog eignet, würden wir uns freuen, wenn wir mit Ihnen in einen direkten Austausch kommen könnten und bieten Ihnen an, uns unter personal admiral-spielhalle.

Selbstredend bleibt, wie immer der weitere Austausch vertraulich. Ihren Vorschlag der anonymen Mitarbeiterbefragungen setzen wir bereits seit einigen Jahren um.

Dazu lassen wir alle zwei Jahre ein unabhängiges Marktforschungsinstitut eine detaillierte Mitarbeiterzufriedenheits-Messung durchführen.

Bei den vergangenen drei Befragungen gaben im Schnitt rund 85 Prozent der Mitarbeiter an, dass sie mit ihrem Arbeitsumfeld und ihrem Arbeitgeber sehr zufrieden oder zufrieden sind.

Umso mehr sind wir auf Ihre Anmerkungen gespannt, denn wir wollen uns nicht mit den 85 Prozent bzw. Ich freue mich, dass Sie gemeinsam die Gelegenheit genutzt haben, offen mit uns über Ihre Erfahrungen und Sorgen zu sprechen.

Wir haben Ihre Anliegen verstanden und kümmern uns darum. In diesem Unternehmen herrscht ein Klima der Angst, Arbeitskollegen mobben sich untereinander und vorgesetzte unternehmen nichts dagegen.

Hierarchien werden teilweise ignoriert bzw. Den einzigen denen es immer gut geht bei Admiral, sind die Führungskräfte.

Es gibt definitiv keine flachen Hierarchien! Die Führungskräfte lassen jeden Mitarbeiter spüren das sie in der Hierarchieebene höher stehen.

Bei Admiral Entertainment herrscht eine "Ellenbogen-Mentalität". Jeder möchte seine eigenen Aufgaben erledigt haben, aber nicht dazu beitragen das ein effizientes gemeinsames Arbeiten entsteht.

Da man in einer sehr merkwürdigen Branche arbeitet, bekommt man Einblicke die man sonst nicht erhalten würde. Abteilungsübergreifende Themen und Entscheidungen wurden oft ohne klare Kommunikation über Köpfe hinweg getroffen.

Wie bereits erwähnt pochen die Führungskräfte auf ihre hierarchische Höherstellung. Daher gibt es dementsprechend wenig Gleichberechtigung.

Für Schulungen musste man bei seinem Vorgesetzten kämpfen. Fragen konnte man auch nur unter Angst stellen. Wenn man nicht zur "Elite" der Führungskräfte gehörte, wurde man regelrecht ausgebeutet.

Das Gehalt ist extrem gering! Lohnerhöhungen sind eher die Ausnahme! Man konnte Froh sein wenn man einen Laptop mit Windows 10 hatte. Wir reden von einem Unternehmen, dass Automaten herstellt, die nur darauf ausgerichtet sind die Menschen so lange wie möglich zu "fesseln".

Darauf waren auch alle Managemententscheidungen getrimmt. Wie gesagt: Anschein! Es gibt kein Gleitzeitkonto! Es gibt "Vertrauensarbeitszeit" zugunsten des Arbeitgebers!

Im Gegenteil lange gab es lediglich nur 24 Urlaubstage. Des Weiteren stellt Admiral Spielautomaten her, was für sich spricht.

Danke für Ihr Feedback. Es ist unser Anspruch, jeden Mitarbeiter fair zu behandeln und dass sich jeder Mitarbeiter wohl fühlt.

Daher freuen wir uns, wenn Sie uns über eine Nachricht an personal admiral-spielhalle. Der von Ihnen geschilderte Eindruck des Mobbings als Standard macht uns sehr betroffen.

Unser gutes Betriebsklima in unserer Zentrale in Pfullendorf wird oft lobend festgestellt. Das ist das direkte Feedback unserer Kolleginnen und Kollegen in der Zentrale und wurde durch die letzte Mitarbeiterbefragung bestätigt.

Extra Games Extra Games wird Admiral Entertainment

Extra Games https://ppssppgold.co/online-casino-tipps/pokerchips-tricks.php Spielhallen und baut Spielautomaten in Gastronomiebetrieben in ganz Deutschland auf. C Spielsalons m. Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen. Wesentliche Mitbewerber von Extra Games aus Pfullendorf sind. Servicemitarbeiter Ehemaliger Mitarbeiter - Bayern - Link kopieren. Viel Glück. Extra Games

Putzfrauen bekommen sicherlich mehr. Wir wurden von Anfang an über weitere Massnahnen informiert.. Beruhigend gleich am Anfang zu wissen man wird nicht gekündigt.

Admiral lässt seine Mitarbeiter nicht in Stich dafür bin ich sehr dankbar. Ich denke da sollte jeder eigenverantwortlich für eine gute Arbeitsatmosphäre sorgen Unternehmeswerte ernst nehmen und umsetzen dann klappt das auch.

Leider leider sehr schlecht weil es immer noch viele Menschen gibt die schlecht über Spielhallen denken Da aber mein Arbeitgeber immer mit Hochdruck an Verbesserungen arbeitet bin ich sicher das hat bald ein Ende.

Top, immer Schulungen und Möglichkeiten weiter zu kommen Immer pünktlich Benifitcard nach 3 Jahren Prämienzahlungen usw.

Ein Punkt der mir sehr wichtig ist. Da achtet mein Unternehmen sehr drauf das wir auf die natürlichen Ressourcen achten und diese nicht verschwenden.

Viele Dinge tut mein Unternehmen durch Aktionen wie Kinder werden wünsche erfüllt oder spenden an soziale Vereine.

Das ist etwas was mir sehr gut gefällt auch wenn jemand älter ist und etwas nicht mehr so gut kann wird er unterstützt und nicht vor die Tür gesetzt Es gibt Mitarbeiter die in Rente sind und trotzdem noch Stunden abreisen Da ich wenig mit den Managern usw.

Gerade jetzt in Zeiten des Coranavirus hat sich wieder gezeigt Wir sind immer zeitnah über jeden weiteren Schritt informiert worden.

Ich liebe diesen Job in diesem Unternehmen weil es die typischen arbeiten im Servicebereich übersteigen Wir haben erst zu gemacht, als die Politiker dies verlangt haben, Konkurrenten haben freiwillig ihre Türen geschlossen.

Die Gier ist hier jedoch zu hoch. Nur wenn man ohne Nachfragen spurt, hat man eine Chance im Unternehmen zu bleiben. Mehr Show als alles andere, auch die Unternehmensaktivitäten sind eher vergleichbar mit Sektentreffen.

Corona ist in diesem Zusammenhang ein Segen. Die Filialen sind geschlossen. Vorgesetzte lügen einen an und versprechen Bonuszahlungen die sie gar nicht leisten können und dürfen.

Alle Aufgaben wiederholen sich, als Servicekraft kann man nur funktionieren, wenn man Aufgaben übernehmen möchte, dann bekommt man Absagen, man wäre nicht in der Position mehr zu machen, wenn man nicht gefragt wird.

Weiterhin werden wir über aktuelles informiert und auch finanziell unterstützt. Beste Firma ever. Gute Frage, unser Arbeitgeber tut schon sehr viel für uns und ich bin sehr dankbar.

Klar gibt es immer mal Unstimmigkeiten aber das ist nun mal so wenn unterschiedliche Charakter zusammenarbeiten.

Wir wurden frühzeitig mit zusetzlichen Desinfektionsmittel versorgt und beauftragt besonders auf Hygiene zu achten. Zur Zeit werden wir von unseren Fillialleitungen über alles notwedige Informiert.

Ich kann das Kriesenmanagement des Unternehmens nur loben. Es wird zu einem fairen und freundlichen Miteinander angeregt und dieses zumindest in dem mir bekannten Teil des Unternehmens auch eingehalten.

Natürlich kann es im Arbeitsalltag duch den Kundenkontakt immer zu schwierigen Situationen kommen, es scheint mir aber für die Branche doch recht wenig.

Durch die Branchenübliche Schichtarbeit mit arbeitszeiten bis spät in die Nacht kann ich keine volle Punktzahl geben. Im Rahmen des Möglichen wird aber alles gemacht um sicherzustellen, dass wir alle fit bleiben.

Es gibt keine Riesenblöcke mit 8 Nachtschichten oder solchen Blödsinn. Das kann jetzt stark vom jeweiligen Fillialteam abhängen.

Zu meinem direkten Kollegenkreis kann ich nur sagen: Super! Wir nehmen alle Rücksicht aufeinander und teilen Aufgaben so auf, dass sich niemand überfordert, ausgenutzt oder auch gelangweit vorkommen muss.

Die Tätigkeit als Servicekraft ist für Leute die ihrem Beruf nicht mehr nachgehen können geeignet. Dementsprechend gibt es auch viele ältere Kolleginnen.

Diese werden wie alle anderen respektiert und können am unternehmensinternen Schulungsprogramm teilnehmen. Meine Fillialleitung ist super sympatisch und hat immer ein offenes Ohr für Fragen.

Sie beschäftigt sich viel mit unseren individuellen Stärken und Schwächen und hilft uns dabei die zu nutzen bzw. Von den Vorgesetzten "weiter oben" in der Herachie bekomme ich im Alltag kaum was mit, also kann ich die auch nicht wirklich bewerten.

Alle notwendigen Informationen werden an das Servicepersonal weitergegeben. Ich habe auch als Servicemitarbeiter immer das Gefühl auf dem neuesten Stand zu sein.

Das ist besonders in der aktuellen globalen Kriesenlage nicht selbstverständlich. Es ist was es ist und wird einem auch direkt und ehrlich so gesagt.

Die Vorgesetzten in manchen ebenen versprechen gerne mal viel und halten sehr wenig. Sie überschätzen sich selbst und ihre Position.

Sie achten weniger auf die erfolgreiche geleistete Arbeit, dafür mehr auf Lügen. Sehr gut Gut Befriedigend Genügend Juli Sehr zufrieden.

Gut am Arbeitgeber finde ich Alles was versprochen wird wird eingehalten. Verbesserungsvorschläge Es ändert sich vieles zum positiven.

Umgang mit älteren Kollegen. Interessante Aufgaben. Alle anzeigen Teilen. Ihr Unternehmen? Als Arbeitgeber kommentieren. Juli Es war mal alles schön Gut am Arbeitgeber finde ich Auch mal von ganz oben bis nach ganz unten.

Verbesserungsvorschläge Mehr Kommunikation auch mal von ganz oben bis nach. Sterne anzeigen Teilen. Juni Falsche Leute an falschen Positionen.

Gut am Arbeitgeber finde ich Immer weniger.. Nichts was erwähnenswert wäre.. Kommt eben raus ; Die GL's sieht man nicht so oft Als Servicekraft bekommt man öfter zu spüren, dass wir das letzte Glied in der Kette sind und man auf unsere Meinung eh keinen Wert legt.

Es ist eben eine Spielhalle, das interessante sind eben die unterschiedlichen Menschen die man kennen lernt. Kommunikation gibt es nicht!

Hat man Fragen oder Kritik wird das mit Schulterzucken "beantwortet" oder man bekommt den Tipp sich einen anderen Arbeitgeber zu suchen.

Ernsthafte Gespräche , wo man mal seine Sorgen oder Ängste ansprechen könnte finden garnicht statt. So weit in Ordnung, obwohl man manchmal schon merkt ob jemand besonders gemocht wird oder auch nicht.

Eine würde vollkommem ausreichen um den Standard zu vermitteln, der aber ehrlich gesagt auch immer GL abhängig ist.

Der eine so, der andere so. Etwas mehr über den Mindestlohn. Dafür steht man aber an den Tagen da wo die Mehrheit frei hat Sonntage, Feiertage, bis in die Nacht.

Gibt ja auch Spätschicht und Sonntag Zulagen, aber da man ja sparen muss wurden die Schichten so umgestellt das eben nur noch einer pro Spätschicht Zulagen erhält.

Quasi eine Gehaltskürzung über Umwege! Kein Tageslicht, keine frische Luft,öfter keine Pausen, da eben woanders ausgeholfen werden muss, Schichten vorallem aber Spätschichten müssen mittlerweile alleine gearbeitet werden, da man ja sparen muss.

Nix da mit Work Life Balance Pläne bekommt man total spät Die Privaten Termine soll man am besten schon weit im voraus planen und rechtzeitig Bescheid zu geben.

Weihnachten oder auch an nicht Feiertagen wie Silvester. Auch Servicekräfte haben Familie! Eigentlich hat man das Gefühl, dass die Firma wert auf ein gutes Image legt.

Aber auch hier wieder Und vorallem die Mitarbeiter die in den Hallen stehen! Diese sind nämlich das Aushängeschild der Firma. Was ich gut finde, sind die Benefits drum herum.

Ob Beratungsservice, Benefitcard, Unfallversicherung usw Das macht nicht jeder AG. Die Einsparungen die man mittlerweile am Servicepersonal ausübt, der Stundenlohn und die vielen Zwischenstellen zwischen Servicekraft und den eigentlichen Chefs.

Niemand fühlt sich verantwortlich. Vorweg: Wir fühlen uns verantwortlich. Wir nehmen Ihr Feedback sehr ernst und würden gerne mehr zu der von Ihnen erwähnten Diskrepanz von externem und internem Image wissen.

Da sich kununu nicht für einen weiterführenden Dialog eignet, würden wir uns freuen, wenn wir mit Ihnen in einen direkten Austausch kommen könnten und bieten Ihnen an, uns unter personal admiral-spielhalle.

Selbstredend bleibt, wie immer der weitere Austausch vertraulich. Ihren Vorschlag der anonymen Mitarbeiterbefragungen setzen wir bereits seit einigen Jahren um.

Dazu lassen wir alle zwei Jahre ein unabhängiges Marktforschungsinstitut eine detaillierte Mitarbeiterzufriedenheits-Messung durchführen.

Bei den vergangenen drei Befragungen gaben im Schnitt rund 85 Prozent der Mitarbeiter an, dass sie mit ihrem Arbeitsumfeld und ihrem Arbeitgeber sehr zufrieden oder zufrieden sind.

Umso mehr sind wir auf Ihre Anmerkungen gespannt, denn wir wollen uns nicht mit den 85 Prozent bzw. Ich freue mich, dass Sie gemeinsam die Gelegenheit genutzt haben, offen mit uns über Ihre Erfahrungen und Sorgen zu sprechen.

Wir haben Ihre Anliegen verstanden und kümmern uns darum. In diesem Unternehmen herrscht ein Klima der Angst, Arbeitskollegen mobben sich untereinander und vorgesetzte unternehmen nichts dagegen.

Hierarchien werden teilweise ignoriert bzw. Den einzigen denen es immer gut geht bei Admiral, sind die Führungskräfte. Es gibt definitiv keine flachen Hierarchien!

Die Führungskräfte lassen jeden Mitarbeiter spüren das sie in der Hierarchieebene höher stehen. Bei Admiral Entertainment herrscht eine "Ellenbogen-Mentalität".

Jeder möchte seine eigenen Aufgaben erledigt haben, aber nicht dazu beitragen das ein effizientes gemeinsames Arbeiten entsteht.

Da man in einer sehr merkwürdigen Branche arbeitet, bekommt man Einblicke die man sonst nicht erhalten würde.

Abteilungsübergreifende Themen und Entscheidungen wurden oft ohne klare Kommunikation über Köpfe hinweg getroffen.

Wie bereits erwähnt pochen die Führungskräfte auf ihre hierarchische Höherstellung. Daher gibt es dementsprechend wenig Gleichberechtigung.

Für Schulungen musste man bei seinem Vorgesetzten kämpfen. Fragen konnte man auch nur unter Angst stellen.

Wenn man nicht zur "Elite" der Führungskräfte gehörte, wurde man regelrecht ausgebeutet. Das Gehalt ist extrem gering! Lohnerhöhungen sind eher die Ausnahme!

Man konnte Froh sein wenn man einen Laptop mit Windows 10 hatte. Wir reden von einem Unternehmen, dass Automaten herstellt, die nur darauf ausgerichtet sind die Menschen so lange wie möglich zu "fesseln".

Darauf waren auch alle Managemententscheidungen getrimmt. Wie gesagt: Anschein! Es gibt kein Gleitzeitkonto! Es gibt "Vertrauensarbeitszeit" zugunsten des Arbeitgebers!

Im Gegenteil lange gab es lediglich nur 24 Urlaubstage. Des Weiteren stellt Admiral Spielautomaten her, was für sich spricht.

Danke für Ihr Feedback. Es ist unser Anspruch, jeden Mitarbeiter fair zu behandeln und dass sich jeder Mitarbeiter wohl fühlt. Daher freuen wir uns, wenn Sie uns über eine Nachricht an personal admiral-spielhalle.

Der von Ihnen geschilderte Eindruck des Mobbings als Standard macht uns sehr betroffen. Unser gutes Betriebsklima in unserer Zentrale in Pfullendorf wird oft lobend festgestellt.

Das ist das direkte Feedback unserer Kolleginnen und Kollegen in der Zentrale und wurde durch die letzte Mitarbeiterbefragung bestätigt.

Alle Sozialleistungen finden Sie auf unserer Karriereseite unter karriere. Geldgewinnspielgeräte selbst stellen wir nicht her. Subnavigation überspringen?

Übersicht Firmenkultur Neu. Kultur Neu. Gehalt Neu. Email eingeben. Abbrechen Speichern. Arbeitgeber bewerten Diesen Arbeitgeber bewerten.

Bewertungsdurchschnitte Mitarbeiter sagen Sehr gut Gut Befriedigend Genügend Sehr gut 4. Gut 0. Befriedigend 2. Genügend 4.

Befriedigend 0. Genügend 0. Wie Unternehmenskultur gelebt wird? Ablauforganisation Personal, Service, Sicherheit und Überwachung durch einen hohen Qualitätsstandard aus.

Firma beobachten. Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen. Teile dein Gehalt. Wer wir sind. Benefits laut Bewertungen. Arbeitszeit bei 53 von Bewertern Homeoffice bei 12 von Bewertern Kantine bei 23 von Bewertern Essenszulagen bei 31 von Bewertern Kinderbetreuung bei 55 von Bewertern Betr.

Karte wird geladen Eine Minute mit Joanna Gernhart. Wen wir suchen. Was wir bieten. Ansprechpartner für Bewerber.

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen. Arbeitsatmosphäre Mitarbeiter werden bewusst gegeneinander ausgespielt. Vorgesetztenverhalten Unprofessionell, arrogant und absolut unbelesen im Arbeitgeber-Gesetz.

Kollegenzusammenhalt Wird man krank, bekommt das innerhalb von zwei Tagen die gesamte Firma mit. Interessante Aufgaben Ich habe hier Handyspiele aller Art ausprobiert.

Extra Games - Dachverband

Nutzen Sie unsere Karriereplattform unter karriere. Ja 3 Nein. Folgende Benefits wurden mir geboten Kantine wird geboten. Erweiterte Suche. Mai Einmal im Monat sind Teamgespräche. Abbrechen Speichern. EXTRA Games Entertainment GmbH is a computer games company based out of Wittelsbacherring 4, Vilshofen, Vilshofen, Germany. Branchen: Computerspiele. EXTRA Games Entertainment GmbH Theuerbach 30 in Pfullendorf Aach-Linz, ☎ Telefon / mit Bewertungen und Anfahrtsplan. Spielhalle: EXTRA GAMES Entertainment GmbH, Karl-Liebknecht-Str., Berlin–​Mitte – Information zu Kontakt, Öffnungszeiten, Anfahrt und mehr. EXTRA GAMES Entertainment GmbH. Ist das Ihr Eintrag? Theuerbach Pfullendorf. Baden-Württemberg, Sigmaringen. t: / f: Faxnummer. Ist ADMIRAL ENTERTAINMENT der richtige Arbeitgeber für Dich? Alle Firmen-​Infos und Erfahrungsberichte von Mitarbeitern und Bewerbern findest Du hier. Extra Games

4 thoughts to “Extra Games”

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *